Nachgemeinderatsversammlung vom 09.08.2017


 

 Pressemitteilung 

 

Nachdem in der vorangegangenen Gemeinderatssitzung überwiegend Routineangelegenheiten behandelt worden waren, beschäftigte sich die folgende Nachgemeinderatsversammlung von Miteinand‘ für Anger e.V. vorrangig mit Themen, die nicht so sehr tagesaktuell sind. 

 

Vorab berichtete die Vorsitzende Elke Walcher über die derzeit laufende Ferienbetreuung in der Grundschule Anger, die von gutem Wetter begleitet und von den Kindern mit viel Begeisterung angenommen wird. Neben einem Tag auf dem Biobauernhof standen dabei bisher ein Schwimmkurs, ein Bienentag, Wiesengolf, ein Besuch bei der Bergwacht, der große Ausflug zum Pillersee, die Biosphärenregion sowie ein Besuch der Wäscherei Abel auf dem Programm und ließen keinerlei ferienbedingte Langeweile aufkommen. 

 

Gemeinderat Bernhard Koch schilderte den Fortgang bei der Errichtung des Soccerplatzes auf dem Sportplatzgelände. Nachdem anfängliche Abstimmungsschwierigkeiten überwunden waren, geht der Ausbau nun sehr zügig voran und er gehe davon aus, dass die interessierten Jugendlichen und Kinder den Platz noch vor dem Ende der Ferienzeit eröffnen und vor allem reichlich nutzen können. 

 

Der Radwanderweg vom Bodensee zum Königssee durchquert die Gemeinde Anger von Höglwörth bis in Richtung Piding und ist nicht nur in den Sommermonaten außerordentlich stark frequentiert. Dabei hält der Trend zum E-Bike unvermindert an, wobei diese Form der entspannten Fortbewegung zwischenzeitlich überwiegt. Aus der Versammlung heraus wurde daher angeregt, im Gemeindebereich Anger Ladestationen für E-Bikes zu installieren und damit einen Beitrag zur weiteren touristischen Belebung, aber auch zur gastronomischen Nutzung zu erbringen. Nachdem der Radwanderweg direkt von Höglwörth über den Dorfplatz führt, wäre es doch sinnvoll, so die Versammlungsteilnehmer, solche Ladestationen bei den jeweiligen Gastwirtschaften zu errichten. Miteinand‘ für Anger wird sich jedenfalls bemühen, dass solche Einrichtungen möglichst zeitnah realisiert werden und vielleicht noch für die Herbstsaison zur Verfügung stehen. 

 

Ein weiteres Thema waren Fragestundenm vor den öffentlichen Gemeinderatssitzungen. Nachdem zwischenzeitlich in etlichen Kommunen solche Fragestunden für Bürger eingerichtet wurden, sollte die Möglichkeit doch auch für Anger geschaffen werden.

 

Dabei haben interessierte Bürger die Möglichkeit, vor den jeweiligen Sitzungen an die Gemeinde, den Gemeinderat Fragen zu stellen, die dann in einer der folgenden Sitzungen beantwortet werden. Diskussionen oder Meinungsäußerungen durch die Fragesteller sind dann allerdings nicht zugelassen. Auch bieten sich solche Fragestunden nicht für jede öffentliche Sitzung an, sondern könnten z.B. vierteljährlich vorgesehen werden. Schließlich wurden den anwesenden Gemeinderäte Bernhard Koch und Günter Wolf mitgegeben, die Bedingungen für solche Fragestunden abzuklären und sich für deren Einführung einzusetzen.

 

14.08.2017 G. Wolf


Download
Nachgemeinderatsversammlung Miteinand für Anger e.V. vom 09.08.2017
Schwerpunkte der Versammlung: Derzeit laufende Ferienbetreuung, Errichtung eines Soccer-Platzes am Sportplatzgelände, Ladestationen für E-Bikes, Fragestunden vor den öffentlichen Gemeinderatssitzungen.
Pressemitteilung14082017.pdf
Adobe Acrobat Dokument 10.1 KB